Bausteine

Seminare und Workschops im Überblick

Die Teilnahme an den Weiterbildungen ist kostenfrei. Es sind jedoch bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen (siehe Fragen zur Anmeldung).

[ganztägiges Seminar]

  • Welche Rolle habe ich als Freiwillige/r?
  • Wann und wie kann ich Grenzen setzen?
  • Wie gehe ich mit Konflikten um?

Diese und weitere Themen wie interkulturelle  Fragen bilden die Inhalte dieser praxisorientierten Weiterbildung.

[3-stündiger Workshop]

Mathematik macht Spaß! In diesem Workshop erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Lehrplaninhalte der Klassen 1 bis 6 und erfahren, wie Sie Kinder anschaulich bei mathematischen Aufgaben helfen können.

[3-stündiger Workshop]

Viele Kinder haben  Probleme beim Erlernen der Lesetechnik oder verstehen den Inhalt des Erlesenen nicht. Da Lesen aber eine der wichtigsten Kulturtechniken ist, brauchen sie Unterstützung.

In diesen Weiterbildungen erfahren Sie anhand zahlreicher Beispiele, wie Sie Schüler wirksam beim Lesen und Schreiben helfen können.

[ganztägiges Seminar]

Im Seminar nähern Sie sich spielerisch und mithilfe methodischer und eindrücklicher theoretischer Impulse dem Begriff »Kultur«.

Sie machen sich auf die Suche nach Ihren eigenen kulturellen Prägungen und hinterfragen, wie diese Ihr Verhalten gegenüber anderen Menschen beeinflussen. Sie erhalten Anregungen für interkulturelle Gesprächssituationen.

[3-stündiger Workshop]

Wenn ganze Geschichten mit Bildern erzählt werden, verstehen jedoch nicht alle unbedingt dasselbe. Sprech-, Schreib- und Erzählanlässe mit „Silent Books“ machen die Arbeit im Ehrenamt auch mit Flüchtlingen lebendig und fördern die bildnerischen und sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten.

Neben dem Kennenlernen beispielhafter Bücher erwarten Sie praktische Übungen, Spiele und methodische Anregungen.

Interkulturelles Training für Freiwillige im Flüchtlingsbereich

Geflüchtete Kinder und Jugendliche sind eine besonders schutzwürdige Gruppe, die einen höheren Betreuungsbedarf in verschiedener Hinsicht hat – auch in der Schule. Ihre Erlebnisse auf der Flucht, ihr Wunsch nach Sicherheit und einer schnellen Integration in das neue Umfeld unter schwierigen Rahmenbedingungen beschäftigen sie sehr. Im Alltag kommt es zu Auswirkungen auf die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit sowie auf das Sozialverhalten der Kinder.

In diesem Seminar erhalten Freiwillige Informationen über die Lebenswelten und besonderen Bedürfnisse der jungen Flüchtlinge und wie sie darauf angemessen reagieren können. Neben einem Input zu rechtlichen Fragen und der Sensibilisierung für posttraumatische Belastungsstörungen, geht es um die Auseinandersetzung mit der eigenen sowie der anderen Kultur und den jeweils zugrunde liegenden Werten und Normen. Sie erfahren, was in der interkulturellen Kommunikation zu beachten ist und was sich in der Praxis bewährt hat. Das Seminar bietet Raum für einen intensiven Erfahrungsaustausch, Diskussionen und das Einbringen eigener Fragestellungen.

Zielgruppe: Freiwillige an Schulen sowie schulnahen Einrichtungen

Die »Lernpaten-Akademie München« ist ein Weiterbildungsangebot für Freiwillige im Bereich der Lernförderung für Kinder und Jugendliche. Außerdem unterstützen wir Hauptamtliche an Münchner Schulen bei der Einbindung von Freiwilligen in schulische Abläufe.

Anfang 2015 wurde die »Lernpaten-Akademie München« vom Pädagogischen Institut München und der Frei­willigen-Agentur Tatendrang, unterstützt von der Giesecke & Devrient Stiftung München, ins Leben gerufen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.